FC Wyler Bern

Der FC Wyler Bern, welcher 1989 gegründet wurde, besteht zurzeit aus 4 Aktiv-Teams, 1 Senioren und 1 Veteranenteam (Gruppierung mit dem BSC YB) und 17 Juniorenmannschaften (inklusive 3 Frauenteams mit YB zusammen) sowie eine umfassende Fussballschule.

Die talentiertesten Junioren haben die Chance bei YB-Stadt oder gar beim BSC YB selbst Fuss zu fassen. Wir arbeiten dort mit anderen Vereinen eng zusammen. Es spielen also gut über 400 Personen Fussball.

Ausgangslage
Der FC Wyler Bern stellt sich den Anspruch, dass jeder Hobbyfussballer zu einem möglichst attraktiven Preis Fussballspielen kann. Dies ist bei stetig steigenden Kosten leider nicht mehr selbstverständlich. Mit unserem Kredo «vom quartier für z’quatier» sind wir allzeit auf der Suche nach Partnern im und rund um die Quartiere 3014 / 3013 Bern.

FC Wyler
Anschrift Scheibenstrasse
Postfach 211
PLZ 3000 Bern 22
Tel 079 709 79 29
Mail info@fcwyler.com
Web fcwyler.com
Vereinsnummer 10308
Teams 23
Farben blau/rot
Farbcode rot CMYK (0 100 100 0) RGB (255 0 0)
Farbcode blau CMYK (100 89 35 23) RGB (0 22 128)
Gründung 01.07.1989
Aufnahme 01.07.1906
Region FVBJ
Kreisverband MFV
Zugehörigkeit FVBJ

 

1989

Was passierte sonst noch im Jahr 1989

  • 1. Januar: Jean-Pascal Delamuraz wird Bundespräsident der Schweiz.
  • 20. Januar: Amtseinführung von George H. W. Bush als 41. US-Präsident
  • 22. Dezember: Das Brandenburger Tor in Berlin wird 28 Jahre nach dem Bau der Mauer wieder geöffnet
  • 1. Januar: Der Privatsender ProSieben beginnt den Sendebetrieb; Vorläufer war Eureka TV
  • 1. Juli: In Berlin findet die erste Love Parade statt
  • 9. November: Mauerfall in Berlin
  • 17. Dezember: In den USA wird die erste eigenständige Folge der Simpsons ausgestrahlt
  • 25. Februar: Mike Tyson gewinnt seinen Boxkampf und Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Frank Bruno im Hilton Hotel, Las Vegas, Nevada, USA, durch technischen KO
  • 1. Mai: Die Männer des Schweizer Halbkantons Appenzell Außerrhoden sprachen mit knapper Mehrheit den Frauen das Stimmrecht zu
  • Nr. 1 in der Schweizer Hitparade war David Hasselhoff mit Looking For Freedom
  • Der FC Luzern wurde vor GC Zürich und dem AC Bellinzona Schweizer Meister in der Saison 1988/1989
  • Die Zusammensetzung des Schweizer Bundesrates (Wahlen 1987): Otto Stich, SP; Jean-Pascal Delamuraz, FDP; Elisabeth Kopp, FDP; Arnold Koller, CVP; Flavio Cotti, CVP; René Felber, SP; Adolf Ogi, SVP
  • Personen, welche im Jahr 89 geboren wurden: Holger Badstuber, Lars Bender, Chris Brown, Marco Reus, Alexandra Stan, Daniel Radcliffe, Bill Kaulitz, Avicii, Thomas Müller, Taylor Swift

 

Was fehlen noch für Ereignisse. Schick sie uns ein: info@fcwyler.com