Schwache erste, starke zweite Halbzeit

Auch an diesen Mittwoch hieß es wieder alle für einen und einer für alle. Kurz nach 20:30 Uhr wurde zum Anpfiff gebeten. Es ging gleich mit hohem Tempo ins Spiel hinein und in allen Zweikämpfen immer richtig zur Sache. Es gab zu Beginn Chancen auf beiden Seiten, jedoch ohne große Gefahr für die beiden Keeper.

Die Anfangsphase gehörte keinem der beiden Teams. Das Spiel war teils nicht schön anzusehen. Viele Unterbrechungen, Fouls und Fehlpässe prägten das Spiel. Viel Druck auf die Hintermannschaft und bessere Zweikampfführung durch Esperia drängten uns des Öfteren in die Defensive. Vor allem die Ungenauigkeit im Wyler Passspiel bescherte der Esperia Truppe mehr Ballbesitz als erwartet. Das Aufbauspiel von Wyler ließ zu wünschen übrig, konnte man sich über die Mittellinie kombinieren, war dies zu dieser Zeit ein voller Erfolg.

In der 22‘ dann der erste von 3 11ern in diesem Spiel, Alan der eine sensationell Form aufweist, lies dem Torwart keine Chance und versenkte zum 1:0. So durfte Wyler, wie auch schon in den Vorangegangenen Spielen, den Führungstreffer erzielen. Weiterhin zu viele Fehlpässe und mangelnde Zweikampfstärke im Mittelfeld, gaben der Esperia Truppe jedoch zu viel Platz ihr Spiel aufzubauen. In der Folge erhielten wir umgehend nach unserem Führungstreffer einen unglücklichen Elfer, obwohl Kilian die Ecke erahnte konnte er den Gegentreffer nicht verhindern.
Nach einer endlich gelungenen Passstafette spielte Alan Nicola an, welcher aus rund 25m abzog und den Ball zu neuerlichen Führung in Kreuz hämmerte. Ein weiterer kurioser 11er gegen uns und es stand wieder unentschieden. Doch mit dem Pausenpfiff konnte Alan die Blau/Roten nach Zuspiel von Anayo in Führung schießen.

Nach einer temporeichen ersten Halbzeit konnte Esperia das Tempo und die Intensität nicht halten und das Spielgeschehen verlagerte sich dann zu unseren Gunsten. Die Hausherren hatten in dieser Phase des Spieles nun deutlich mehr Ballbesitz und waren auch läuferisch im Vorteil, was uns auch gleich deutlich mehr Chancen bescherte. Wyler kam einfach frischer und zielstrebiger aus der Pause und was das Wichtigste war, als Mannschaft. Die Pässe kamen an und die Zweikämpfe wurden angenommen, kurz es wurde Fußball gespielt. Deshalb ließ das vierte Tor des Heimteams auch nicht lange auf sich warten.

In der 53. Minute hätte neuerlich Alan seinen Fuss im Spiel und konnte mit einem Schlenzer ins lange Eck  die Führung auf 2 Tore ausbauen. In der 58 jedoch Postwenden ein Gegentreffer, der Flatter-Ball von Selim, konnte Kilian leider nur noch aus dem Netz holen.
Einige Minuten später konnte Esperia gerade noch das Schlimmste verhindern und konnte Alan nur mit einem Foul bremsen. Kurz vor dem 16er des Gästetorwarts erhielt Anayo die Chance, das Spiel weiter auszubauen, er erwischte den Ball perfekt und den Torwart auf dem falschen Fuß und schoss den Ball rechts unten ins Netz.

Denn in der 71. Minute konnte Thinesh die Heimfans jubeln lassen. Nachdem sich Anthony auf der linken Außenbahn gekonnt durchsetzen und flanken konnte, musste Thinesh am hinteren Pfosten den Ball nur noch in das Netz befördern.
Den Schlusspunkt der Partie setzte Olu nach Zuspiel von Thinesh, versenkte er den Ball unhaltbar am Torwart vorbei zum Schlussresultat von 7:3.

PS: Besten Dank an Kilian für seinen Einsatz als Torwart :-)

 


Zurück zum Team